Pflichtteilsrecht
Wem steht was zu?

Was ist der Pflichtteil?

Der Pflichtteil ist vom Gesetzgeber als eine Art Mindesterbrecht vorgesehen: Auch im Falle einer Enterbung durch Testament steht Ihnen beim Tod der Eltern oder anderer nächster Angehöriger ein Teil des Erbes als Geldanspruch zu.

Wer kann den Pflichtteil verlangen?

Pflichtteilsberechtigt sind grundsätzlich die Kinder des Erblassers, der Ehegatte. Die Eltern sind nur dann pflichtteilsberechtigt, sofern der Erblasser selbst keine Abkömmlinge hat, § 2303 BGB. Ein Pflichtteilsanspruch kann in der Regel aber nur dann geltend gemacht werden, wenn der Betreffende durch letztwillige Verfügung (z.B. Testament) enterbt wurde.

Ausnahmsweise kann auch ohne Enterbung ein Pflichtteilsanspruch bestehen: z.B. wenn man aufgrund eines Testaments zwar Miterbe oder Vermächtnisnehmer wird, aber lediglich eine Erbquote erhält, die niedriger als der Pflichtteil ist. 

Der Pflichtteilsanspruch kann nur in Ausnahmefällen nicht durchgesetzt werden: z.B. wenn der Erblasser im Testament eine Pflichtteilsentziehung vorgenommen hat oder der Pflichtteilsberechtigte zu Lebzeiten mit dem Erblasser einen notariellen Pflichtteilsverzicht oder einen Erbverzicht abgeschlossen hat.

Doch Achtung: Die Pflichtteilsentziehung ist nur in absoluten Ausnahmefällen möglich. Nach § 2333 BGB z.B. dann, wenn der Pflichtteilsberechtigte versucht hat den Erblasser oder eine ihm nahe stehende Person zu töten oder wegen einer vorsätzlichen Straftat zu einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr ohne Bewährung rechtskräftig verurteilt wurde.

Wie hoch ist der Pflichtteil?

Der Pflichtteil ist ein Zahlungsanspruch in Geld, der vom Erbe zu erfüllen ist. Er besteht in Höhe der Hälfte des gesetzlichen Erbteils. Er berechnet sich grundsätzlich aus dem zum Todeszeitpunkt vorhandenen Nachlass des Erblassers. Doch Achtung: Hat der Erblasser zu Lebzeiten Vermögen weggeschenkt, so kann sich daraus ein Pflichtteilsergänzungsanspruch ergeben.

Wie erhalte ich meinen Pflichtteil?

Wurden Sie durch Testament enterbt, z.B. durch einen Elternteil, so steht Ihnen ein Pflichtteilsanspruch zu. Nur in seltensten Fällen zahlt der Erbe freiwillig den Pflichtteil aus.

Der Pflichtteilsanspruch ist sofort mit dem Erbfall fällig, § 2317 BGB. In der Regel hat der Pflichtteilsberechtigte aber keine konkrete Kenntnis der Vermögensverhältnisse des Erblassers. Zunächst ist daher Auskunft von dem oder den Erben über den Bestand des Nachlasses und etwaige Schenkungen, die bei der Pflichtteilsergänzung zu berücksichtigen sind, zu verlangen. Erst in Kenntnis dieser Umstände ist eine konkrete Berechnung des Pflichtteils möglich.

Häufig ist Erben (und Pflichtteilsberechtigten) nicht bewusst, welche Gegenstände zum Nachlass und zur Berechnung heranzuziehen sind. Empfehlenswert ist daher immer die Beiziehung eines juristischen Beraters. Ein Fachanwalt für Erbrecht kann Sie dabei kompetent unterstützen.

Zahlt der Erbe auf dieser Basis nicht oder erteilt er überhaupt keine Auskünfte, so kann der Pflichtteilsanspruch igerichtlich durchgesetzt werden.

Wie kann ich mich gegen einen Pflichtteilsanspruch verteidigen?

Besteht tatsächlich ein Pflichtteilsanspruch, so ist dieser auch durch den Erben zu bezahlen. Häufig stellen Pflichtteilsstreitigkeiten aber auch für den Erben eine große (wirtschaftliche aber auch psychische) Belastung dar: der Pflichtteilsberechtigte, zu dem meist kein Kontakt besteht, verlangt Auskunft über das private (Ehegatten-)Vermögen. Dies beinhaltet ein hohes Schikanepotential, das durch die Einschaltung eines sachlich neutralen Rechtsanwalts vermindert werden kann.

Als erbrechtlich spezialisierte Rechtsanwälte unterstützen wir Sie bei der Erteilung der erforderlichen Auskünfte und stehen Ihnen während des gesamten Verfahrens zur Seite.

Was können wir für Sie tun?

Egal, ob Sie Ihren Pflichtteil geltend machen wollen oder die Pflichtteile missliebiger Verwandter durch lebzeitige Maßnahmen möglichst gering halten möchten – wir unterstützen Sie dabei.

So ermitteln wir für Sie, wie hoch der Pflichtteilanspruch ist und ob Ergänzungsansprüche bestehen. Gerne machen wir Ihren Pflichtteilsanspruch fristgerecht geltend oder entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein Konzept zur Minimierung der Pflichtteile.

Sofort Termin vereinbaren